Teil der Burgruine, Turm
Gesamtansicht der Burgruine  Luftbild
AKTUELLE RESTAURIERUNG
DENKMALGESCHÜTZT

VOITSBERG

BURG KREMS

Burgruine Krems bei Voitsberg

Auf einem schmalen, das Kainachtal sperrenden Bergrücken liegen die ausgedehnten Ruinen dieser Burg.

Die ältesten Teile, wie zum Beispiel der fünfstöckige Bergfried, dürften bereits im 12. Jahrhundert errichtet worden sein. Der Wohnturm im Süden stammt aus dem 14. Jahrhundert. Im 16. und 17. Jahrhundert erfolgten weitreichende Umbauten – die Burg wurde zum Schloss. Aber ab der Mitte des 18. Jahrhunderts geriet die Anlage immer stärker in Verfall.

Seit der Zeit um 1990 bemühen sich der Verein „Licht im Leben“ und der „Burgverein Krems“ um die Erhaltung dieser wichtigen Burganlage.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Aktuelle Restaurierung

Laufende Sicherungsarbeiten

Führung(en):

  • 10:45 Uhr, Dauer 60 Minuten
    Treffpunkt: vor der Burg, bitte Fußweg einrechnen
    Führer:innen: Prof. Dr. Ernst Lasnik
  • 14:00 Uhr, Dauer 60 Minuten
    Treffpunkt: vor der Burg, bitte Fußweg einrechnen
    Führer:innen: Prof. Dr. Ernst Lasnik

Anmeldungen und Rückfragen unter: karin.derler@bda.gv.at
Anmeldeschluss für die Führungen: 23. September 2022


Nur zu den Zeiten der Führungen geöffnet.

Erzherzog-Johann-Straße, 8570 Voitsberg