Kraftwerk Rauchmühle 1916
DENKMALGESCHÜTZT

INNSBRUCK

RAUCH-KRAFTWERK

Besichtigung des außer Betrieb stehenden Elektrizitätswerks und eines Firmenmuseums

Das aufgelassene Elektrizitätswerk der Rauchmühle erzeugte sowohl Strom für die Getreidevermahlung als auch für den Betrieb der Ersten Elektrischen Eisenbahn Tirols. Diese befand sich von 1901 - 1919 in Mühlau bei Innsbruck.

Neben der eindrucksvollen Maschinenhalle kann ein kleines Museum besichtigt werden, das die Geschichte der Rauchmühle zeigt und wesentlich mit der Tiroler Landesgeschichte verbunden ist. Raum gewidmet wird hier der Darstellung der Ersten Elektrischen Kraftstromübertragung in Tirol 1888, der oben genannten Eisenbahn wie auch diversen Katastrophen infolge von Bachunterspülung, Brand oder Inflation.

Die Besichtigung eignet sich für Elektrizitätsinteressierte genauso wie für rein historisch Interessierte. Der „Schönheit" der Maschinenhalle kann sich jedoch niemand entziehen.

Für Führungen ist keine Anmeldung erforderlich.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Öffnungszeiten: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Führung(en):

  • 10:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Thema: Geschichte der Rauchmühle
    Treffpunkt: vor Ort Kirchgasse 6
    Führer:innen: Dr. Andreas Rauch
  • 11:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
  • 12:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
  • 13:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
  • 14:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
  • 15:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
  • 16:30 Uhr, Dauer 30 Minuten

Anmeldungen und Rückfragen unter: info@rauchmehl.at
Anmeldung Website: http://www.rauchmehl.at


Nur am Tag des Denkmals geöffnet.

Kirchgasse 6, 6020 Innsbruck

Anfahrt: Bus Linien A und 501