Blumenegg
Blumenegg
Blumenegg
DENKMALGESCHÜTZT

THÜRINGERBERG

BURGRUINE BLUMENEGG

Geschichte der Burgruine Blumenegg

Link zu Facebook: http://www.dk-rb.at

Die Blumenegg gehört zu den am besten erhaltenen Burgen des Walgaus.

Die ausgedehnte Anlage mit einem Bergfried und einem repräsentativen mehrstöckigen Wohngebäude beweist, dass Blumenegg als Sitz hochadeliger Dynastien diente. Die mittelalterliche Burg entstand im 13. Jahrhundert als Sitz der Grafen von Werdenberg. Die Burg bildete den Mittelpunkt eines eigenen Herrschaftssprengels. Mit dem Tod des Churer Bischofs Hartmann IV. von Werdenberg 1416 gelangten seine Besitzungen Vaduz und Blumenegg an dessen Halbbrüder aus dem Freiherrengeschlecht von Brandis.

Die Herrschaft der Familie währte nicht ganz 100 Jahre. Ihnen folgten Grafen von Sulz.

Nach weiteren rund 100 Jahren erwarb das Benediktiner-Reichsstift Weingarten 1612 die Reichsgrafschaft Blumenegg und hielt sie bis 1802 in seinem Besitz.

1804 kam Blumenegg zu Österreich.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Öffnungszeiten: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Führung(en):

  • 10:00 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Thema: Historie Burg Blumenegg
    Treffpunkt: Eingang der Burg
    Führer:innen: Elmar Mäser
  • 11:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Thema: Historie Burg Blumenegg
    Treffpunkt: Eingang der Burg
    Führer:innen: Elmar Mäser
  • 13:00 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Thema: Historie Burg Blumenegg
    Treffpunkt: Eingang der Burg
    Führer:innen: Elmar Mäser
  • 15:00 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Thema: Historie Burg Blumenegg
    Treffpunkt: Eingang der Burg
    Führer:innen: Elmar Mäser


Anmeldung Website: http://dk-rb.at/


Faschinastraße 139, 6721 Thüringerberg

Hund Emil

Anfahrt: Landbus Linie 77

Kinderprogramm

Montessorizentrum Oberland

Rahmenprogramm

  • Foodtruck/Essensstand
  • Bar/Getränkestand
  • Aktivität Sportverein/Schule