Reichersberg, restaurierte Musterachse am Stiftsmeierhof
Holzrahmen eines Fensters
Fenster
AKTUELLE RESTAURIERUNG
DENKMALGESCHÜTZT

REICHERSBERG AM INN

AUGUSTINER-CHORHERRENSTIFT STIFTSMEIERHOF

Befundete und restaurierte Fassade an der Innenhofseite des Mittelrisalit

Der historische Stiftsmeierhof am Ortsrand von Reichersberg soll in Zukunft saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden.

Als Grundlage für zukünftige Sanierungsarbeiten wird der barocke Mittelrisalit auf der Hofinnenseite im Rahmen von zwei Diplomprojekten an der Akademie der Bildenden Künste in Wien wissenschaftlich bearbeitet. Die Diplomant*innen Kerstin Fischbacher und Andreas Rieder, haben unter der Betreuung von Dipl. Kons.in/Rest.in Heike Winkelbauer, Mag. art. Josef Voithofer und in Kooperation mit der Abt. OÖ. des Bundesdenkmalamts (BDA) ein stimmiges Konzept für die Konservierung/Restaurierung einer Musterfläche der Fassade erstellt. Dabei wurde die vorhandene Substanz des Fassadenputzes und der Fenster materialtechnologisch untersucht und die angewandten Bauweisen eingehend analysiert.

Anhand der Ergebnisse fiel die Entscheidung darauf, das älteste bekannte und somit barocke Erscheinungsbild der Fassade detailgetreu zu rekonstruieren. Für die Rekonstruktion der Wandoberfläche und des Anstrichs der Fenster wurde auf traditionelle Materialien zurückgegriffen – Kalkputz und Kalkanstrich für die Wand bzw. Nadelholz und Leinölanstrich für die Fenster. Diese haben sich im Laufe der Zeit als nachhaltige und ökologisch unbedenkliche Baustoffe erwiesen und gewährleisten ein historisch authentisches Fassadenbild.

Im Gegensatz zu weitläufig verwendeten, kunststoffbasierten Bindemitteln im Außenraum wird bei der Abwitterung von Kalk- und Ölanstrichen kein Mikroplastik in die Umwelt entlassen. Durch ihre Wiederbearbeitbarkeit und Pflegbarkeit der Materialien (z.B. regelmäßiges Nachölen des Leinölanstrichs) ist eine längere Lebensdauer der rekonstruierten Bauteile und damit eine Schonung von Ressourcen gegeben.

Damit ist auch der unmittelbare Bezug zum heurigen Jahresmotto beim Tag des Denkmals hergestellt, wo die Korrelation zwischen Denkmalschutz und Klimaschutz in den Vordergrund besonders im Fokus steht.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Aktuelle Restaurierung

Nach Restaurierung der historischen Fassade am barocken Mittelrisalit beim Stiftsmeierhof werden nun dort die historischen Fenster restauriert.

Führung(en):

  • 13:00 Uhr, Dauer 40 Minuten
    Thema: Besichtigung und Erläuterung der Historie des Stiftsmeierhofes, insbesondere zu der sanierten Fassade am Mittelrisalit des barocken Teiles
    Treffpunkt: Parkplatz beim Stiftsmeierhof
    Führer:innen: Hr. Andreas Unterhuber CanReg und/oder Fr. Kerstin Fischbacher und/oder Hr. Andreas Rieder
  • 15:00 Uhr, Dauer 40 Minuten
    Thema: Besichtigung und Erläuterung der Historie des Stiftsmeierhofes, insbesondere zu der sanierten Fassade am Mittelrisalit des barocken Teiles
    Treffpunkt: Parkplatz beim Stiftsmeierhof
    Führer:innen: Hr. Andreas Unterhuber CanReg und/oder Fr. Kerstin Fischbacher und/oder Hr. Andreas Rieder

Anmeldungen und Rückfragen unter: +43 7758 2313 oder info@stift-reichersberg.at
Anmeldung Website: https://www.stift-reichersberg.at
Anmeldeschluss für die Führungen: 20. September 2022


Nur zu den Zeiten der Führungen geöffnet.

Meierhofstraße 7, 4981 Reichersberg am Inn